Fingerringe

Zeigt alle 6 Ergebnisse

Gibt es Eheringe bei den Indianern?

Die indianischen Nationen verwendeten traditionellen keine Eheringe als Teil ihrer Zeremonien, da sie kein Gold schmolzen. Sie stellten jedoch Schmuck aus verschiedenen Natursteinen, Sandguss und bearbeiteten Blechen her, und in den 1800er Jahren führten spanische Händler die Kunst des Silberschmiedens ein. Auch heute noch tragen in traditionell lebenden Familien Frau und Mann nicht einen gleich aussehenden Fingerring, wie in den westlichen Kulturen üblich. Bietet ein indianischer Silberschmied Eheringe an, dann sind diese ausschliesslich für den Verkauf ausserhalb der eigenen Gemeinschaft gemacht worden.

Eugene Mahooty (Zuni) – Fingerring
Eugene Mahooty (Zuni) – Fingerring

Wie wichtig ist die Authenzität des Schmucks?

Warum ist “Authentizität” wichtig? Wenn du ein Souvenir-Shopper bist, ist es vielleicht nicht wichtig. Aber wenn du ein ernsthafter Käufer bist, repräsentiert authentisches indianisches Kunsthandwerk jahrhundertealte Handwerkskunst, spiegelt die Traditionen, Symbole und Werte der indianischen Kultur und Religion wider und verspricht dauerhaften Wert. Es ist das einzig Wahre.

Nichts symbolisiert den einzigartigen Charakter des Südwestens mehr als indianisches Kunsthandwerk – schöne brünierte Töpfe, die aus der Erde geschöpft wurden; Silberschmuck, der die Stimmung und den Himmel widerspiegelt; Teppiche mit kühnen geometrischen Mustern; Sandmalereien; Korbwaren; komplizierte Perlenarbeiten und geschnitzte Fetische. Für den ernsthaften Sammler oder den Gelegenheitskäufer sind diese Kunstwerke nicht nur schöne Gegenstände. Sie sind ein greifbarer Ausdruck der Kultur und Traditionen der amerikanischen Ureinwohner des Südwestens.

Gelegentliche Käufer/innen können handgefertigten Schmuck nicht von maschinell hergestelltem Schmuck, echten Türkis nicht von Plastik oder handgefertigte Töpfe nicht von gegossener Töpferei oder Grünzeug unterscheiden. Manchmal lassen sich sogar Experten täuschen – auf den Philippinen oder in Taiwan hergestellte Imitate können wie das Original aussehen.

Das Bewusstsein der Verbraucher ist der Schlüssel zum Schutz von Käufern und Produzenten gleichermaßen. Seriöse Händler geben an, ob ein Artikel hand- oder maschinengefertigt ist. Käufer sollten sich von den Händlern einen schriftlichen Nachweis über die Herkunft eines Stücks und die bei seiner Herstellung verwendeten Verfahren geben lassen.