Category Archives: Natur

Diese Kategorie unseres Blogs widmet sich der tief verwurzelten und respektvollen Beziehung, die die indigenen Völker Nordamerikas zur Natur pflegen. Wir erforschen, wie diese Beziehung in ihren traditionellen Lebensweisen, spirituellen Überzeugungen und Umweltschutzpraktiken zum Ausdruck kommt. Unsere Artikel beleuchten Themen wie traditionelle Umweltkenntnisse, die Rolle von Flora und Fauna in Mythen und Ritualen, sowie zeitgenössische Initiativen der Indianer im Umwelt- und Tierschutz. Durch die Darstellung von Geschichten und Projekten, die die harmonische Koexistenz mit der Natur fördern, bieten wir Einblicke in die Weisheit und Nachhaltigkeit der indigenen Umweltphilosophie. Diese Kategorie ist besonders wertvoll für Leser, die sich für ökologische Themen interessieren und mehr über die einzigartigen Perspektiven der Indianer auf die Bewahrung und Wertschätzung der natürlichen Welt erfahren möchten.

11 Stämme setzen sich am Nationalen Bison-Tag für Yellowstone-Büffel ein

bisons

Am National Bison Day lud die Buffalo Field Campaign die dem Yellowstone-Stammesverband angehörenden Stämme ein, ihre Ansichten über die gemeinsame Verwaltung der Yellowstone-Büffel durch die Stämme darzulegen. Delegierte aus 11 souveränen Nationen kamen auf diesem historischen Gipfel zusammen, um diese äußerst wichtige Angelegenheit zu diskutieren.

Der Arktische Ozean wird immer lauter. Das Wissen der Inuit kann helfen

Inuit

Seit 5.000 Jahren sind die Inuit-Gemeinschaften in der Arktis auf den Ozean und seine Tierwelt angewiesen, um ihren Lebensunterhalt zu sichern. Doch mit dem Klimawandel, der die Meere erwärmt und das Eis schmelzen lässt, dringen immer mehr Schiffe nach Norden vor. Mit ihnen nimmt auch der Unterwasserlärm stark zu, der die Meeresbewohner stört und sich negativ auf die Jäger auswirkt, die seit Jahrtausenden auf der Jagd nach ihnen sind.

Native Americans in Louisiana kämpfen für den Schutz ihres Landes vor dem steigenden Meeresspiegel

Native American Meerwasserspiegel

In Louisiana wird durch die Küstenerosion jede Stunde eine Fläche abgetragen, die durchschnittlich einem Fußballfeld entspricht. Einige indianische Gemeinden im Südosten des Staates sind am stärksten betroffen. Sonderkorrespondentin Megan Thompson berichtet über drei indigene Gemeinden, die für den Erhalt ihres Stammeslandes kämpfen.

Schutz der Bisons durch Vergrösserung von Stammesherden

Bison

Die US-Innenministerin Deb Haaland sagt, dass ihre Behörde daran arbeiten wird, mehr große Bisonherden auf dem Land der amerikanischen Ureinwohner anzusiedeln. Dies geht aus einer Anordnung hervor, die die Regierung dazu auffordert, das Wissen der Ureinwohner bei ihren Bemühungen um den Erhalt der stämmigen Tiere, die eine Ikone des amerikanischen Westens sind, zu nutzen.

Was wir von der Landwirtschaft der amerikanischen Ureinwohner lernen können

Was wir von der Landwirtschaft der Indianer lernen können

Vor drei Jahrhunderten produzierten die Getreidebauern im Zentrum Nordamerikas bis zu fünfmal mehr Getreide als die europäischen Weizenbauern. Wenn wir hoffen, in der Landwirtschaft zu überleben und voranzukommen, dann ist es vielleicht an der Zeit, zu den Grundlagen zurückzukehren.